Telekinese – Was ist das eigentlich?

Die Telekinese ist die Bewegung von Gegenständen, die durch die geistige Kraft ausgelöst wird. In der Paraspychologie wird das schon seit über 100 Jahren erforscht. Das Prinzip und die Wahrscheinlichkeit der Telekinese ist wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen worden. Die Telekinese wird auch Makropsychokinese genannt. Bei der Mikropsychokinese werden elektronische Schaltkreise beeinflusst und es kommt zu einem radioaktiven Zerfall.

Wenn man von Pyrokinese spricht, handelt es sich dabei um die Fähigkeit mit den Gedanken Feuer zu entzünden. Dabei gibt es auch noch die Cryokinese, man spricht dabei von dem verändern von Wasser zu Eis. Als letztes gibt es auch noch die Aerokinese, dabei wird die Luft beeinflusst. Im Gegensatz zur Psychokinese wird Telekinese hauptsächlich mit Fernbewegung in verbindung gebracht. Die konzentration ist dabei das Wichtigste, denn um seine telekinetischen Fähigkeiten zu testen, darf man sich nicht ablenken lassen und muss sich stark konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.